Die Anwendung von Zahnseide ist mit ein wenig Übung uns ausprobieren wirklich einfach, so daß der tägliche Gebrauch von Zahnseide eigentlich kein Problem darstellen sollte. Wichtig ist, daß Sie eine Zahnseide für sich finden, die es Ihnen erleichtert, die Zahnseide richtig zu benutzen, .. und vor allem regelmäßig, am besten einmal täglich anzuwenden.

             
 









 

Anwendung Zahnseide

Anleitung zum Gebrauch von Zahnseide:

Der Gebrauch von Zahnseide und Zahnband (Anwendung Zahnseide, Benutzung von Zahnseide) ist wirklich recht einfach, wie sich zeigen wird. Man muß einfach nur die richtige Methode für sicher herausfinden, dabei einige wenige Grundregeln beachten.

Hier stellen wir nur einen Vorschlag zur Anwendung von Zahnseide vor, letztlich führen viele Wege nach Rom.

Nutzen Sie diese Anleitung einfach als Ideengeber, um eine eigene Methode abzuleiten. Zahnseide richtig benutzen ist eigentlich ganz einfach, wie sich zeigen wird.

Wichtige Grundregel: Streifen Sie die Plaque ab, sägen Sie nicht in den Zahn. (nach oben streifen, - alos raus aus dem Zahnzwischenraum - statt hin und her ziehen oder Zahnbelag in Richtung Zahnfleisch transportieren!)

(Hinweis: Lesen Sie auch die "Tipps" zur Anwendung und zur Auswahl der für Sie individuell richtigen Zahnseide, da erklärt sich sicher einiges noch einfacher.)

Zahnseide Anwendung

  • 1. Nehmen Sie etwa 30 bis 40 cm von der Zahnseidenrolle. Dann wickeln Sie die Enden um die Mittelfinger (Zeigefinger geht auch) Ihrer rechten und linken Hand. Zwischen den Händen bleibt ein kurzes Stück von wenigen Zentimetern (z.B. zwischen 2 - 4 cm). Dieses ziehen Sie dann mit Daumen und Zeigefinger (als Führungsfinger) straff. Wenn Sie den Zeigefinger genommen hatten, um die Zahnseide zu wickeln, nehmen Sie entsprechend den Mittelfinger als Führungsfinger, Sie können auch variieren. Letztlich geht es darum, wie Sie am angenehmsten im Mund die Zahnseide zu den Zahnzwischenräumen führen und straff in den Zahnzwischenraum führen können.
  • 2. Nun können Sie die Zahnseide in die Zahnzwischenräume führen. Wenn der Zahnzwischeraum enger ist, können Sie die Zahnseide vorsichtig durch leichtes hin- und herreiben einführen. Führen Sie das Zahnband / die Zahnseide jeweils vom Zahnfleischrand (Sulcus) auf jeder Seite des Zahnzwischenraum nach oben (weg vom Zahnfleich).
  • 3. Beachten Sie, daß Sie das Zahnfleischgewebe nicht verletzen. Sicherlich kann es bei den ersten Anwendungen zu leichten Zahnfleischblutungen kommen. Das sollte aber nicht immer der Fall sein, sonst machen Sie möglicherweise was falsch. Beachten Sie, daß die Zahnseide nicht bei Einfädeln in das Zahnfleisch springt. Wenn das der Fall ist, probieren Sie eine dünnere Zahnseide oder verwenden Sie weiche flexible Interdentalbürsten.
  • 4. Entfernen Sie die Zahnseide vorsichtig durch Vor- und Rückwärtsbewegungen: Idealerweise streifen Sie jedoch einfach vom Zahnfleischrand kommend die Zahnseide nach oben heraus.
  • 5. Gehen Sie von Zahn zu Zahn und vergessen Sie auch nicht den hintersten Zahn, bei dem Sie einfach nur die eine Seite abstreifen.
  • 6. Warum so viel Zahnseide am Anfang genommen? Weil sich das zum einem besser halten lässt und weil es sich empfiehlt, bei jedem Zahn ein Stück weiter zu spulen, also einen neuen frischen Abschnitt Zahnseide zu verwenden.

Zahnseide richtig benutzen



Der Gebrauch von Zahnseide braucht sicher ein wenig Übung. Aber Sie sollten etwas Geduld haben und eventuell zur Anwendung von Zahnseide auch mal die Prophylaxehelferin in Ihrer Zahnarztpraxis befragen. Denn die Zahnseide richtig zu benutzen ist schon wichtig. Denn mann kann bei falscher Anwendung die Papille in den Zahnzwischenräumen verletzen oder manchmal ist man eben nicht gründlich genug. Deshalb sollte man gerade als Anfänder mit Zahnseide erst mal mit einer Anfängerzahnseide starten und sich nicht scheuen, in der Zahnarztpraxis mal nachzufragen, ob sich die Zahnpflege schon verbessert hat und ob etwas auffällt, ob man die Zahnseide richtig oder falsch benutzt.

Bei der PZR können Sie sich die Anwendung auch noch mal zeigen lassen. Wenn Sie dann noch ein wenig Geduld in die Auswahl der für Sie richtigen Zahnseide stecken (Dabei ist die TePe Zahnseide durchaus eine gute Anfängerzahnseide, toll ist auch die Easy Floss von GUM oder die antibakterielle Zahnseide mit CHX von Miradent.), dann sollte der tägliche Gebrauch von Zahnseide ein Kinderspiel sein. Zahnseide richtig benutzen: Den eigenen Weg finden. Zahnseide kaufen / Zahnseide für Anfänger Wo nun gute Zahnseide kaufen? Für Anfänger raten wir dazu, erst mal nicht unbedingt billig kaufen sondern sich erst mal über vernünftige Qualitäten an das Thema heranzuwagen. Denn wenn Sie mit einer Billigzahnseide starten, verlieren Sie schnell die Lust oder lernen die Anwendung nicht richtig. Daher in einem Shop mit Beratung kaufen, sprich einem Prophylaxeshop und nirgendwo sonst. Unsere Empfehlungen für einen Zahnpflegeshop und Onlinequellen mit Beratung führen wir immer wir auf der Seite "Zahnseide kaufen" auf. Da schauen wir auch immer mal, ob wir unsere Empfehlung so aufrecht erhalten.

Zahnseide / Zahnband Zahnband ist eine sehr dünne flache, aber breite Zahnseide. Das TePe Zahnband ist besonders gut zur Reinigung sehr enger Approximalräume geeignet.
  • Zahnseide gewachst oder ungewachst
  • vor oder nach dem Zähneputzen
  • morgens oder abends?

  • ...


Benutzung Zahnseide
 




PZR = Professionelle Zahnreingung. Hier kann man auch immer gut Fragen stellen, wo man besser putzen sollte, wo noch Schwachstellen in der Zahnpflege sind und eben auch, wie die Anwendung von Zahnseide richtig ist.

John O Butler, Johnson & Johnson, Glide, Oral B, Crest und Co. Wenn die Zahnseide für Sie persönlich leicht anzuwenden ist, dann ist schon mal ein kanz wichtiges Kaufkriterium geklärt. Wenn Sie dann in der Anwendung geübt sind, können Sie versuchen, eine aufflauscchende Zahnseide für den Backenzahnbereich, eine ungewachste Zahnseide oder eine sehr locker gewebte Zahnseide anzuwenden, welche dann , wenn richtig angewendet sicherlich noch etwas gründlicher sind, als die Anfängergeeigneten PTFE Zahnseiden und Zahnband.