Mundspülung mit CHX: Oft vom Zahnarzt empfohlen, um die Mundhygiene temporär zu verbessern, wenn Sie z.B. sich in einer Parodontitis-Behandlung befinden. Chlorhexamed von GlaxoSmithKline.

             
 



 

Chlorhexamed Mundspül-Lösung


Die Unternehmensgeschichte:

Der Grundstein wurde im Jahre 1893 in Dresden gelegt. Durch Karl-August Lingner wurde ODOL als Marke etabliert und so entstand das Lingner-Werk. 108 Jahre später ist GlaxoSmithKline Hauptanteilseigner und führt, unter eigenem Namen, die sehr bekannten Marken wie Abtei, ODOL und Dr. Best weiter.

Das Mundwasser:

Die Frühphase von Chlorhexamed begann 1975, da lief die Mundspülung noch unter dem Namen Mono-Chlorhexidin mit einem CHX-Anteil von 0,1 Prozent. Seit 1981 änderte sich der Name in Chlorhexamed und ist in 8 Jahren zum Marktführer der Mundspülungen bei Zahnfleischentzündungen geworden. Das alkoholfreie Mundwasser wurde 2007 eingeführt, dieses besitzt nach 2006 einen erhöhten Anteil an CHX (0,2%) und erfreut sich wiederum großer Beliebtheit.

Das Mundwasser eignet sich für folgende Personen...
  • Personen mit vorhandenen Zahnfleischerkrankungen
  • Reduktion von schädlichen Bakterien und Keimen vor Zahnarztbehandlungen
  • Personen, die noch Spülen können, aber Probleme mit der Mundhygiene haben (Ältere, Behinderte)
  • Personen, die keinen Alkohol vertragen oder zu sich nehmen dürfen
  • Bei Paradontose- und Gingivitiserkrankungen
Merkmale:
  • Hemmt Zahnbelagbildung
  • Reduziert Bakterienbefall
  • Empfohlene Anwendung gerade nach Chirugischen Behandlungen
  • Anwendung 2 bis maximal 10 Wochen
  • Fördert die Mundhygiene


 


Mundspülung.
Ähnliches Produkt: GUM Paroex.