Mundspülung mit CHX: Oft vom Zahnarzt empfohlen, um die Mundhygiene temporär zu verbessern, z.B. wenn Sie sich in einer Parodontitis-Behandlung befinden. Chlorhexamed von GlaxoSmithKline.

             
 





















 

Chlorhexamed Mundspülung



Chlorhexamed ist eine Mundspülung, die als Hauptwirkstoff CHX enthält. Oft wird auch von Mundwasser Chlorhexamed gesprochen, was aber unserer Meinung etwas unpassend ist, da diese Spüllösung eigentlich nicht für den dauerhaften Einsatz vorgesehen ist.

Was ist CHX: Chlorhexidindigluconat (C22H30Cl2N10), kurz Chlorhexidin ist ein antibakterieller Wirkstoff (= Antiseptikum), welcher vor allem in der Zahnmedizin verwendet wird. Denn CHX zerstört Bakterien, die im feuchten Millieu des Mundraums für Karies und Zahnfleischentzündung verantwortlich sind. Allerdings wird oft auf eine Nebenwirkung hingewisen - nämlich dass man das Geschmacksgefühl verliert (z.B. salzig nicht mehr schmecken kann) - solange man eine CHX Mundspüllösung anwendet. Ferner kann es zu Zahnverfärbungen kommen. Der Geschmackssinn kommt aber wieder, sobald man die CHX Lösung absetzt. Bei hohen CHX Konzentrationen, z.B. 0,2% ist keine dauerhafte Anwendung empfohlen (Beachten Sie den Beipackzettel).

Die Unternehmensgeschichte:

Der Grundstein wurde im Jahre 1893 in Dresden gelegt. Durch Karl-August Lingner wurde ODOL als Marke etabliert und so entstand das Lingner-Werk. 108 Jahre später ist GlaxoSmithKline (GSK) Hauptanteilseigner und führt, unter eigenem Namen, die sehr bekannten Marken wie Abtei, ODOL und Dr. Best weiter.

Mundwasser Chlorhexamed

Die Frühphase von Chlorhexamed begann 1975, da lief die Mundspülung noch unter dem Namen Mono-Chlorhexidin mit einem CHX-Anteil von 0,1 Prozent. Seit 1981 änderte sich der Name in Chlorhexamed und ist in 8 Jahren zum Marktführer der Mundspülungen bei Zahnfleischentzündungen geworden. Das alkoholfreie Mundwasser wurde 2007 eingeführt, dieses besitzt nach 2006 einen erhöhten Anteil an CHX (0,2%) und erfreut sich wiederum großer Beliebtheit.

Das Mundwasser / die Mundspüllösung eignet sich für folgende Personen...
  • Personen mit vorhandenen Zahnfleischerkrankungen
  • Reduktion von schädlichen Bakterien und Keimen vor Zahnarztbehandlungen
  • Personen, die noch Spülen können, aber Probleme mit der Mundhygiene haben (Ältere, Behinderte)
  • Personen, die keinen Alkohol vertragen oder zu sich nehmen dürfen
  • Bei Paradontose- und Gingivitiserkrankungen
Merkmale:
  • Hemmt Zahnbelagbildung
  • Reduziert Bakterienbefall
  • Empfohlene Anwendung gerade nach Chirugischen Behandlungen
  • Anwendung 2 Wochen (auf ärztlichen Rat ggf maximal 10 Wochen lt Recherche Produktinformationen)
  • Fördert die Mundhygiene


Es gibt inzwischen neben der Chlorhexamed forte mit 0,2% CHX auch die Mundspülung mit 0,1% Konzentration sowie Chlorhexamed Gel und Spray.

Man sollte die Chlorhexamed Mundspülung in zeitlichem Abstand vom Zähneputzen mit Zahnbürste und Zahnpasta anwenden. Denn einige Inhaltstoffe von Zahnpasten (vor allem Aufschäumer, wie SLS) würden die Wirkung des CHX inaktivieren. Lassen Sie am besten 1 Std zwischen Mundspülung mit Chlorhexamed und Zähne putzen mit Zahnpasta vergehen. Besser noch: erst Zähne putzen und eine Stunde später mit der CHX-Spüllösung spülen (oder diese mit der Munddusche verwenden). Denn CHX reduziert die Neubildung von Plaque enorm.

Chlorhexamed ist Apothekenpflichtig. Es steht also in der Apotheke hinter dem Tresen. Es gibt andere CHX Produkte mit gleich hoher CHX Konzentration, die dagegen in der Apotheke im freien Verkauf stehen. Warum das so ist, blieb bei der Recherche bislang ungeklärt. So haben wir z.B. Meridol CHX 0,2 % Spülung gesehen, die in der Apotheke im freien Verkauf stand.

Für alle CHX Mundspülungen mit über 0,1% CHX Konzentration wird daruf verwiesen, das diese NICHT für die Daueranwenung vorgesehen sind und maximal über 14 Tage verwendet werden sollen. Es gibt Spüllösungen mit (z.B.) 0,06% CHX, die für die dauerhafte Anwendung - z.B. als Hilfe gegen Zahnfleischprobleme / Zahnfleischentzündung / übermäßige Plaquebildung - vorgesehen sind. Schauen Sie sich doch mal die entsprechenden Produkte von Parodontax oder von GUM (Paroex) an. Interessant könnte für die Personen, die eine dauerhafte oder längerfristige Anwendung benötigen, auch eine Mundspülung mit CPC sein, wie z.B. dem Vitis gingival von der Firma Dentaid.


(Beachten Sie, dieses Magazin bietet keine zahnärztliche Beratung und es kann immer vorkommen, dass unvollständige oder unrichtige Informationen vorkommen. Daher ist immer zu einer Beratung in der Zahnarztpraxis zu raten. Hier gehrt es vielmehr um die Produktvorstellung im Kontext ähnlicher Produkte.)
 


Mundspülung. Mundwasser. Hilfe bei Zahnfleischentzündung / Zahnfleischbluten, Zahnfleischrückgang: Gingivitis, Parodontitis.

Ähnliche Produkte: GUM Paroex und Curasept von Curadent, Meridol, Detaid Perioaid oder die Parodontax Mundspülung (mit weniger CHX für die tägliche Anwendung, auch von GXK) und vielen anderen Zahnpflegemarken gibt es CHX Zahnpflegeprodukte.

Beitrag ggf um Hinweis auf Thesen und Studien Prof Ringli erweitern.